Gehhilfe Beinamputation. Welche Gehhilfe brauche ich?

Gerade anfangs nach Deiner Beinamputation ist die Gehhilfe unverzichtbar und das erste Hilfsmittel mit dem Du wieder aufstehst, nachdem Du z.B. Deinen Rollstuhl benutzt hast. Doch es gibt nicht nur die umgangssprachliche Krücke als Gehhilfe nach der Beinamputation.

quote
Das Gefühl, das erste Mal nach langer Zeit wieder zu "stehen", sei es mit einem Bein oder auch ohne, ist übrigens erhebend, ja ein bisschen magisch vielleicht sogar. So habe ich das empfunden.
Aber das nur am Rande :)

Eigenschaften einer Gehhilfe Beinamputation

Es kommt auf die passende Gehhilfe an. Bei "Krücken" solltest Du generell, nicht nur nach Beinamputation, auf folgende Eigenschaften achten:

  • Festigkeit des Materials
  • Sicherheit!
  • Rutschfeste, große "Füße"
  • Ggf. Höhenverstellung
  • Griffsicherheit
  • Zubehör (z.B. für Glatteis, falls erforderlich)

Gegebenenfalls brauchst Du ein oder zwei zusätzliche Paar Krücken*, z.B. für eine andere Etage oder für Dein Auto. In den meisten Fällen werden sie Dich ein Leben lang begleiten. Und daher solltest Du auf Qualität achten.

Das waren nun einige Beispiele dafür, worauf Du bei Deiner Auswahl achten solltest.

Weitere Gehhilfen nach einer Beinamputation

Da gibt es einiges an Unterstützung. Ein Rollator kann Dir beim Einkaufen eine große Hilfe sein. Wer kann, kann einen Gehstock benutzen. Da gibt es tolle Modelle, auch aus Carbon. Das ist schön leicht. Die Höhe spielt beim Gehstock eine ganz wichtige Rolle und sollte ggf. durch einen Techniker individuell angepasst werden.

Bei Bedarf können auch Gehgestelle verwendet werden. Da diese meist groß sind, ist das meiner Meinung nach nichts für einen Internetkauf. Da muss der Fachmann ran. Bei den Unterarmgehhilfen solltest Du auf auswechselbare Füße achten, die an Deine Gegebenheiten und äußere Bedingungen angepasst werden können. So gibt es z.B. Spikes für das Gehen auf glattem Untergrund.

Du kannst mir gerne etwas schreiben zu dem Thema, falls Du meinst, dass ich etwas vergessen oder auch falsch gemacht habe. Nutze einfach das Kontakformular.

(Vorläufiges) Fazit

Wie eigentlich bei allen Dingen die höchste Sicherheit bieten müssen, dazu gehören Gehhilfen bei Beinamputation, solltest Du auch Dein Sanitätshaus einbeziehen und Dich beraten lassen. Die "Zweitgehhilfen" lassen sich aber gut im Internet kaufen und sind teilweise mit dem Siegel geprüfte Sicherheit versehen.